BVP

Bundesvereinigung der Polnischlehrkräfte, Dircksenstr. 46, 10178 Berlin-Mitte, Tel. +49 (0)30 52682192

Zum Herunterladen

Vorstand

Vorsitzende
Dr. Magdalena Telus,
Universität Saarbrücken
stellv. Vorsitzende
Anna Zinserling, Berlin,
Kolleg für polnische Sprache und Kultur
Vorstandsmitglieder (von rechts):
Barbara Stolarczyk, TU Darmstadt
Agnieszka Zawadzka, Magdeburg,
Otto von Guericke Universität
Marek Bilski, Görlitz,
Augustum-Annen-Gymnasium

zdjecie kollegium

Bundesvereinigung der Polnischlehrkräfte
Dircksenstr. 46, 10178 Berlin

Die Bundesvereinnigung der Polnischlehrkräfte ist ein Fachverband. Sie vertritt die Interessen der in der Bundesrepublik Deutschland tätigen Polnischlehrer und -dozenten. Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden: Dozenten in der Erwachsenenbildung, im schulischen und akademischen Betrieb oder Einrichtungen und Organisationen, die sich mit der Lehre des Polnischen befassen. Auch angehende Lehrer des Polnischen als Fremdsprache können Mitglieder sein.

Die geschätzte Zahl der Polnischlehrkräfte, die in verschiedenen Einrichtungen bzw. freiberuflich in Deutschland tätig sind, beläuft sich auf wenigstens 3000 Personen. Die Selbstorganisation und die Integration dieses Lehrermilieus gehört zu den hauptsächlichen Zielen der Vereinigung. Die fachlichen Besonderheiten des Berufs, die Arbeitsbedingungen sowie die Stellung der polnischen Sprache in Deutschland erlauben es, unsere wichtigsten Aufgaben folgendermaßen zu formulieren:

  • Wahrnehmung der Interessen und berufspolitischen Angelegenheiten der Mitglieder,
  • Monitoring der Sprachpolitik in Deutschland und in Polen,
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen staatlichen und nicht staatlichen Institutionen, Gremien und Verbänden, die sich der Verbreitung von Fremdsprachen widmen,
  • berufliche Förderung und Qualifizierung der Mitglieder,
  • Förderung des Nachwuchses von Lehrkräften durch Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, um die Qualifizierung der Absolventen zu optimieren,
  • Auf- und Ausbau eines Informations- und Kommunikationssystem für alle an relevanten Themen des Polnischunterrichts interessierten Personen,
  • Erarbeitung von Kursprogrammen und Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte der polnischen Sprache und Kultur,
  • Unterstützung von Projekten, die sich die Förderung des Polnischen als Fremd- und Muttersprache und die Popularisierung der polnischen Kultur in Deutschland und Europa zum Ziel setzen.

Die Bundesvereinigung der Polnischlehrkräfte ermöglicht eine konsekvente und effektive Umsetzung der selbstgesetzten Aufgaben und Ziele, wie sie nur die formale Struktur eines Fachverbandes gewährleistet. Die Tätigkeit der Bundesvereinigung hat den Charakter einer Dienstleistung für die Lehrerschaft. Darum betrachten wir die Verbandsstruktur (ähnlich wie Lehrbücher oder Fortbildungsseminare) als ein unentbehrliches Arbeitsinstrument des Lehrers und Dozenten.

Die Bundesvereinigung der Polnischlehrkräfte ist Partner aller öffentlichen Einrichtungen, die für den Unterricht und die Verbreitung der polnischen Sprache und Kultur zuständig sind. Ohne die fachliche Stellungnahme der Lehrer gibt es nämlich keine guten Beschlüsse in der Sprach- und Kulturpolitik.

Alle Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind, ihre fachlichen und gesellschaftlichen Erfahrungen einzubringen, laden wir zur Mitarbeit ein!